Gemeindereferent/-in

Johanna Weßel

„Arbeitest du echt für die Kirche?“ Diese Frage bekomme ich das ein oder andere Mal gestellt, wenn ich nach meinem Beruf gefragt werde. „Ja“ - sage ich dann, „und das sehr gerne.“ Gemeindereferentin zu sein, bedeutet viel mehr als Gottesdienste (mit-) zu feiern und in der Kirche zu sitzen. Ein Tag gleicht selten dem anderen; es gibt unterschiedliche Aufgabenbereiche, die meist unter den Mitarbeitern im Team aufgeteilt werden. Ob nun neue Ideen für die Erstkommunion oder Firmvorbereitung sammeln, Familien nach der Taufe besuchen oder Kindern den Kirchenraum zeigen und erklären … Möglich ist vieles! Auch das macht für mich den Beruf aus: deine eigenen Fähigkeiten an den richtigen Stellen einsetzen.
Für mich ist es eine Bereicherung, das Leben privat und eben auch beruflich auf Gott hin auszurichten. Dies klingt im ersten Moment etwas fromm, ist es auch, aber du darfst dies auf deine eigene Art und Weise tun!
Johanna Weßel

Dennis Pahl

Ich bin als Gemeindereferent in der Vielfalt der Jugendarbeit in Ostfriesland tätig: Firmvorbereitung, Jugendgottesdienste, Fahrten mit Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam unterwegs sein ist für mich einfach genial. Etwas zusammen erleben mit Power und Elan, aber genauso auch ruhig, dabei Lachen oder ernsthafte Gespräche führen – alles hat seinen Platz!
Den meisten Spaß habe ich bei gemeinsamen Planungen, in denen wir unsere Ideen auf den Weg bringen. Warum spreche ich von „unsere“? Mir ist es sehr wichtig, gemeinsam mit den jungen Menschen unterwegs zu sein. Dies geschieht in vielen Bereichen, jeder kann sich einbringen! Gerne lasse ich mich auch von den Ideen der Ehrenamtlichen inspirieren und ziehe daraus eben so viel Kraft, wie aus Gesprächen über Gott und die Welt. Das Zuhören ist dabei genauso wichtig, wie das Redenüber Lebens- und Glaubenserfahrungen.
Wenn ich beschreiben sollte, was meine Hauptaufgabe ist, würde ich sagen: Ich bin ein Stück Wegbegleiter in ganz vielen unterschiedlichen Lebens- und Glaubensbereichen. Und das macht mir sehr viel Spaß.
Dennis Pahl

Leichtigkeit und Weite
Gemeindereferentin Martina Dautzenberg

Ausbildung

• Bachelor-Studium Religionspädagogik (6 Semester) an der Katholischen Hochschule NRW (Paderborn)
• Studienbegleitende spirituelle und fachliche Veranstaltungen sowie Praktika
• Bewerbung beim Bistum Osnabrück und bei der Kath. Hochschule NRW (bis 15. Mai des jeweiligen Jahres)
• Studienbeginn zum Wintersemester
• Nach dem Studium dreijährige Berufseinführung in Pfarreien oder Pfarreiengemeinschaften und Ausbildungsmodule u. a. für die Erteilung des Religionsunterrichts
• unbefristete Anstellung und Aussendung durch den Bischof nach erfolgreichem Abschluss der Berufseinführung

Voraussetzungen
• allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
• drei Monate fachgebundenes Vorpraktikum
• Zugänge (z. B. praxisbegleitendes Studium) gegebenenfalls möglich

Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Zugang zum Beruf der Gemeindereferentin bzw. des Gemeindereferenten auch über ein Fernstudium möglich. Nähere Informationen dazu erteilt Ingrid Fangmeyer im Bischöflichen Personalreferat.

Kontakt

Bischöfliches Personalreferat - Pastorale Dienst
Sr. M. Rita Niehaus
Ausbildungsbeauftragte für die Studierenden des Bistums Osnabrück an der KatHo Paderborn
Domhof 2 - 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 318-199

Weiterführende Links
Studium der Religionspädagogik
Masterstudiengang Theologische Bildung
Fernkurs Theologie
Pauluskolleg Paderborn
Bundesverband der GR